Renoplan System 1

Wie lassen sich schnell grosse Unebenheiten mit extrem niedrigem Flächengewicht ausgleichen? 

UZIN Turbolight-System

Renovierungsmaßnahmen im Bestand stellen Handwerker und Planer oft vor unerwartete Herausforderungen. Begrenzte Tragfähigkeit oder Aufbauhöhe, Ausbrüche und durchhängende Decken beispielsweise erfordern eine adäquate Fußbodenkonstruktion.

Mit dem Turbolight-System von UZIN ist ein flexibler, großflächiger Niveauausgleich übergangslos von 5 mm (Korndurchmesser) bis 300 mm möglich und die Flächenlasten auf dem tragenden Untergrund liegen nur bei rund einem Drittel der Last von konventionellen Estrichen (ca. 100 kg/m2 bei 5 cm Dicke).  Im Vergleich zu Zementestrichen ist das UZIN Turbolight-System 3 bis 4 Wochen früher belegereif.  Auf dem ausgehärteten System können textile und elastische Bodenbeläge und Parkett nach den üblichen Methoden verlegt werden. Besonders vorteilhaft bei Renovierungen in Altbauten: Mit 10 dB besitzt das System auch eine bemerkenswerte Trittschalldämmung (4 cm Dicke nach DIN EN ISO 140-8).

<p>Schritt 1: Vorbereiteten Untergrund mit UZIN PE 360 Plus mit Hilfe der UZIN Nylon-Plüsch-Rolle grundieren. Alternativ kann auch auf einer Trennlage verlegt werden, dann beträgt die Mindestdicke von UZIN NC 194 Turbo 3 cm.</p>

Schritt 1: Vorbereiteten Untergrund mit UZIN PE 360 Plus mit Hilfe der UZIN Nylon-Plüsch-Rolle...

<p>Schritt 2: Geeignete, mind. 8 mm dicke Randdämmstreifen an allen aufgehenden Bauteilen wie Wänden, Stützen, Rohren, Podesten, Türzargen usw. aufstellen. Dies verhindert Schallbrücken und Spannungen durch eine starre Anbindung an andere Bauteile.</p>

Schritt 2: Geeignete, mind. 8 mm dicke Randdämmstreifen an allen aufgehenden Bauteilen wie Wänden,...

<p>Schritt 3: Anmischen von UZIN NC 194 Turbo in der Estrichpumpe. Den Inhalt von 2 Säcken UZIN NC 194 Turbo in den Mischer schütten. Danach die benötigte Wassermenge (ca. 20 Liter) zugeben und zwei Minuten lang mischen. Anschließend an den Arbeitsort pumpen und zügig verarbeiten. UZIN NC 194 Turbo kann auch im Mischkübel oder Freifallmischer angemischt werden. Weitere Hinweise dazu entnehmen Sie bitte der 
separaten Verarbeitungsanleitung.
</p>

Schritt 3: Anmischen von UZIN NC 194 Turbo in der Estrichpumpe. Den Inhalt von 2 Säcken UZIN NC 194...

<p>Schritt 4: Den angemischten und ausgebrachten Mörtel mit einem Estrichschwert in der gewünschten Schichtdicke ausbringen und mit einer Richtlatte planeben abziehen. </p>

Schritt 4: Den angemischten und ausgebrachten Mörtel mit einem Estrichschwert in der gewünschten...

<p>Schritt 5: Durch Glätten mit dem Glättschwert oder Kelle wird die Oberfläche leicht verdichtet. Bei unebenem Untergrund ist ein Auszug auf Granulatstärke (ca. 5 mm) problemlos möglich. </p>

Schritt 5: Durch Glätten mit dem Glättschwert oder Kelle wird die Oberfläche leicht verdichtet. Bei...

<p>Schritt 6: Nach einer Wartezeit von mindestens 24 Stunden* Renoviervlies UZIN RR 201 auf der erhärteten Oberfläche des Leichtausgleichsmörtels ausrollen und mit einer Schere zuschneiden. Bahnen vollflächig mit mindestens 2 cm Überlappung lose auflegen.

*Bei 20 °C und 65% rel. Luftfeuchtigkeit</p>

Schritt 6: Nach einer Wartezeit von mindestens 24 Stunden* Renoviervlies UZIN RR 201 auf der...

<p>Schritt 7: Dünnestrich UZIN NC 195 mit klarem, kaltem Wasser anmischen und in der vorgegebenen Menge (20 kg/m2) auftragen. Im Bereich von Türzargen sind Scheinfugen im Dünnestrich anzulegen. Diese können vor der  Belagsverlegung bzw. Feinspachtelung mit UZIN NC 182 geschlossen werden. Belagsabhängig kann eine Feinspachtelung, z. B. mit UZIN NC 170 LevelStar notwendig sein. In diesem Fall mit UZIN PE 360 Plus zwischengrundieren.</p>

Schritt 7: Dünnestrich UZIN NC 195 mit klarem, kaltem Wasser anmischen und in der vorgegebenen...

<p>Schritt 8: Nachdem der Dünnestrich seine Belegreife* erreicht hat, können textile und elastische Bodenbeläge sowie Parkett nach den üblichen Methoden verlegt werden.</p>

Schritt 8: Nachdem der Dünnestrich seine Belegreife* erreicht hat, können textile und elastische...